Zurück zum Druckgenerator

Support

Druckgenerator

Was ist der Druckgenerator?

Der Druckgenerator ist ein Werkzeug zur Erstellung individueller Druckdaten bzw. Drucksachen innerhalb fest definierter Kampagnenlayouts. Mit seiner Hilfe wird der Arbeitsablauf zwischen Auftraggebern und Agentur erleichtert. Der Druckgenerator ist kein Print-On-Demand-Tool.
Die eingegebenen Daten (Texte und Bilder) werden von uns manuell bearbeitet, um eine maximale Qualität der fertigen Produkte zu sichern.

Wer kann damit arbeiten?

Der Druckgenerator wurde für Organisationen, Verbände und Vereine entwickelt.

Lieferung und Rechnung

Für die Bestellung von Druckdaten (PDF/X-3-Datei als Download) erhalten Sie die Rechnung per E-Mail an die E-Mail-Adresse, die Sie bei Auftragserteilung angegeben haben. Zahlbar innerhalb von 14 Kalendertagen nach Rechnungserhalt.

Die Lieferzeit für Ihre Druckauflage beträgt in der Regel 10 Tage. Über abweichende Lieferungen informieren wir Sie schriftlich per E-Mail. Die Rechnung zu Ihrem Auftrag erhalten Sie zusammen mit der Lieferung an die Lieferanschrift, die Sie bei Auftragserteilung angegeben. In Ausnahmefällen erhalten Sie die Rechnung mit gesonderter Post. Zahlbar innerhalb von 14 Kalendertagen.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Hilfe

1 – Start

Willkommen beim Druckgenerator.

Bitte melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort an.

Wenn Sie den Druckgenerator zum ersten Mal nutzen wollen, müssen Sie sich zunächst registrieren.

2 – Registrierung

Bitte füllen Sie für die Registrierung alle Formularfelder aus.

Wählen Sie Ihre Organisation aus der Liste. Bitte prüfen Sie genau, welcher Gliederung Sie angehören, bevor Sie eine, nicht aufgeführte im dafür vorgesehenen Formularfeld ergänzen.

Die Daten werden für den reibungslosen Projektablauf aller Aufträge über den Druckgenerator erhoben, gespeichert und soweit für die Vertragserfüllung erforderlich, Dritten (z. B. Paketdiensten, Versicherung) zu übermittelt.

Bitte prüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang und bestätigen Sie Ihre Registrierung. Falls Sie die Registrierungsmail nicht finden können, prüfen Sie zur Sicherheit auch Ihren Spam-Ordner. Je nach Einstellung Ihres Filters können E-Mails unbekannter Absender automatisch dahin verschoben werden.

3 – Projektübersicht

In der Projektübersicht sehen Sie alle, von Ihnen erstellten Projekte und deren aktuellen Status. Von hier aus können Sie neue Projekte anlegen, sich in der Vorschau anzeigen lassen, editieren, Korrekturfassungen, freigeben und Druckdaten laden. Verwenden Sie dazu die grauen Schaltflächen mit der entsprechenden Beschriftung.

Die Liste Ihrer Projekte lässt sich später zur besseren Übersicht nach allen aufgeführten Kriterien sortieren (Projekt-Nummer, Typ, Name, Kunde, Erstellungsdatum usw.) Klicken Sie dazu einfach in die Spaltenköpfe der entsprechenden Spalte. Auf diese Weise können Sie auch die Richtung der Sortierung ändern.
Wenn Sie den Druckgenerator zum ersten Mal benutzen, können Sie natürlich noch keine Projekte sehen.

Funktionen innerhalb der Projektübersicht

  1. Neues Projekt erstellen: Klicken Sie auf die graue Schaltfläche »Neues Projekt«.
  2. Erstelltes Projekt bearbeiten: Klicken Sie auf die graue Schaltfläche »Editieren«.
  3. ansehen: Klicken Sie auf die graue Schaltfläche »Vorschau«.
  4. Bearbeitetes Projekt an Satz übermitteln: Klicken Sie auf die graue Schaltfläche »Daten übermitteln«.
  5. Erstelltes Projekt löschen: Klicken Sie auf die graue Schaltfläche »Löschen«.
  6. Korrektur-PDF laden: Klicken Sie auf die graue Schaltfläche »Vorschau-PDF«.
  7. Druck-PDF laden: Klicken Sie auf die graue Schaltfläche »Druckdaten-PDF«.

3.1 – Projekt erstellen

  1. Wählen Sie einen Namen, der dem Projekt eindeutig zuzuordnen ist und einen Bezug zum Motiv hat (z.B. Maria Musterfrau Musterstadt). Der Druckgenerator vergibt automatisch Projektnummern, mit deren Hilfe sich Projekte zusätzlich ordnen und finden lassen.
  2. Wählen Sie einen Projekttyp. Sie bekommen automatisch ein Beispielmotiv der aktuellen Kampagne Ihrer Organisation angezeigt.
  3. Wenn Sie vom Projekt nur Druckdaten erhalten und selbst eine Druckerei beauftragen wollen, verwenden Sie den Schaltknopf »Nur Druckdaten«. Der Preis zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer wird automatisch angezeigt. Diese Auswahl können Sie im nächsten Bearbeitungsschritt noch einmal ändern.
  4. Wenn Sie fertige Druckerzeugnisse geliefert haben möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Auflage aus der Liste. Der Preis zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer wird automatisch angezeigt. Diese Auswahl können Sie im nächsten Bearbeitungsschritt noch einmal ändern.
  5. Projekt anlegen: Klicken Sie auf die graue Schaltfläche »Anlegen«. Sie erhalten eine automatische Bestätigungsmail.

3.2 – Projekt editieren (bearbeiten)

Sie können in die Textfelder direkt Text über die Tastatur eingeben oder aus anderen Programmen kopieren und einfügen. Die noch zur Verfügung stehende Zeichenzahl wird Ihnen dabei angezeigt. Ist Ihr Text zu lang, wird das mit einem Minuszeichen vor der Zeichenzahl angezeigt. Es kann dann kein weitere Text eingeben werden, lediglich das Löschen von Text ist möglich.

Überschriften formatieren Sie, in dem Sie das Rautesymbol # an den Zeilenanfang setzen.
Mit der Enter-Taste beenden Sie diese Formatierung. Auf der nächsten Zeile wird der Text wieder »normal« formatiert.

Für Anstriche verwenden Sie die Trennstriche (Viertelgevierte) auf der Tastatur. Diese werden entsprechend dem Kampagnenlayout automatisch umgewandelt.

Laden Sie Bilddateien von Ihrem Computer. Bitte beachten Sie eine ausreichende Bildauflösung entsprechend dem gewünschten Bildausschnitt (z.B. Format A4, 300 dpi für ein Plakat im Endformat DIN A1). Verwenden Sie nach Möglichkeit qualitativ gute, aber unbearbeitete Bilddaten. Die Bilder werden im Rahmen der technischen Möglichkeiten durch uns bearbeitet.

Bitte prüfen Sie Ihre Eingaben in allen Feldern und speichern diese ab. Sie bekommen dann eine HTML-Vorschau angezeigt, die der genaueren Prüfung dient. Diese Vorschau entspricht noch nicht dem fertigen Drucklayout.

  1. Unterschrift laden: Klicken Sie auf die graue Schaltfläche »Hochladen«.
  2. Bild laden: Klicken Sie auf die graue Schaltfläche »Hochladen«.
  3. Bearbeitung abbrechen: Klicken Sie auf die graue Schaltfläche »Abbrechen«.
  4. HTML-Vorschau anzeigen: Klicken Sie auf die graue Schaltfläche »Speichern und Vorschau«.

3.3 – ansehen

Mit der können Sie Ihre Eingaben noch einmal sachlich und inhaltlich prüfen, bevor Sie die Daten zur Bearbeitung an uns senden.

  1. Editieren: Sollten Sie Fehler entdeckt haben, können Sie das Projekt erneut editieren. Folgen Sie der Hilfestellung wieder ab 3.2. Die schon eingegebenen Daten bleiben erhalten. Sie können wahlweise diese bearbeiten oder neue Daten eingeben.
  2. Daten übermitteln: Wenn sie alle Eingaben auf Richtigkeit geprüft haben, können Sie Ihre Daten zur Bearbeitung an uns übermitteln. Bitte beachten Sie, dass innerhalb eines Auftrages nur eine Korrekturstufe möglich ist. Weitere Korrekturstufen werden wie ein neuer Auftrag berechnet. Prüfen Sie Ihre Eingaben deshalb bitte sorgfältig. Mit der Übermittlung der Daten an den Satz wird automatisch der Auftrag ausgelöst.
  3. Löschen: Sie können das Projekt an dieser Stelle letztmalig löschen. Der Auftrag ist damit gegenstandslos. Die angelegten Daten werden unwiederbringlich gelöscht.
  4. Zur Projektübersicht: Hier gelangen Sie wieder zur Listenansicht Ihrer Projekte. Ihre Änderungen am aktuellen Projekt werden gespeichert.

3.4 – Daten an Satz übermitteln

  1. Abbrechen: Zurück zur Übersicht
  2. OK: Daten an Satz übermitteln. Achtung: sobald Sie die Daten an uns übermitteln, wird der Auftrag ausgelöst.
    Wenn die Daten durch uns bearbeitet sind, erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail. Folgen Sie dem Link in der E-Mail. Gegebenenfalls müssen Sie sich beim Druckgenerator neu einloggen. Sie gelangen erneut zur Projektübersicht.

3.5 – Bestellen oder Korrigieren

Jetzt können Sie in der aktualisierten Projektübersicht Ihr Projekt noch einmal in der betrachten, sich das von uns bearbeitete Dokument als Vorschau-PDF anschauen, eine Freigabe erteilen oder maximal eine Korrekturstufe vornehmen.

  1. ansehen: Sie können Sich Ihr Dokument noch einmal in der Fassung anschauen bevor es durch uns bearbeitet wurde. Aus der können Sie ebenfalls für das Projekt eine Freigabe erteilen oder maximal eine Korrekturstufe vornehmen.
  2. Vorschau-PDF: Hier erhalten Sie eine Vorschau im Drucklayout als Korrekturabzug. Texte und Bilder werden wie in der späteren Druckfassung dargestellt. Farbabweichungen sind auf Grund der Einstellung Ihres Monitors möglich. Bitte prüfen sie diese Druckvorschau ganz genau und entscheiden Sie, ob Sie eine Druckfreigabe erteilen oder Korrekturen übermitteln wollen. Vergleichen Sie dazu die mit dem Vorschau-PDF.
  3. Bestellen: Sie erteilen uns hiermit unwiderruflich den Auftrag zur Erstellung der Druckdaten bzw. zum Druck laut Ihrer Bestellung. Sie erhalten eine Benachrichtigung per E-Mail, sobald Ihre Druckdaten zum Download bereit stehen bzw. Informationen zur Lieferung Ihrer Druckbestellung. Folgen Sie dem Link in der E-Mail. Gegebenenfalls müssen Sie sich beim Druckgenerator neu einloggen. Sie gelangen erneut zur Projektübersicht.
  4. Ablehnen (Korrigieren): Über das folgende Formularfeld können Sie uns Ihre Korrekturangaben zu Text und Bild übermitteln. Sie erhalten eine Benachrichtigung per E-Mail, sobald Ihre Korrekturen ausgeführt sind. Eine weitere Korrektur ist danach nicht möglich. Folgen Sie dem Link in der E-Mail. Gegebenenfalls müssen Sie sich beim Druckgenerator neu einloggen. Sie gelangen erneut zur Projektübersicht.

3.6 – Druckdaten laden

Bei einem Projekt mit der Einstellung »nur Druckdaten« wird nach abgeschlossenem Bestellvorgang eine Druckdaten-Datei im Format PDF-X/3 für Sie erstellt. Sobald die Druckdaten fertig erstellt sind, bekommen Sie E-Mail mit dem Download-Link. Alternativ finden Sie in der Projektübersicht einen Button »Druckdaten« über den das PDF geladen werden kann.

4 – Projektübersicht

Unter diesem Menüpunkt können Sie Ihre Benutzerdaten ändern. Hier gibt es auch die Möglichkeit, das Passwort Ihres Druckgenerator-Zugangs zu ändern.

Systemanforderungen

Firefox ab Version 20

Firefox für Android ab Version 26

IE (Internet Explorer) ab Version 11

Safari ab Version 6

Safari auf iPhone und iPad ab iOS-Version 6.1

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der DiG/Plus GmbH
für Aufträge über www.druck-generator.de für Verbraucher

§ 1 Geltung der Bedingungen

  1. Die Lieferungen, Leistungen und Angebote der DiG/Plus GmbH (Auftragnehmer, Hersteller, Verkäufer) erfolgen ausschließlich auf Grund dieser Geschäftsbedingungen. Diese gelten für alle Verträge, die die DiG/Plus GmbH mit dem Auftraggeber (Kunden, Käufer) über die von der DiG/Plus GmbH angebotenen Waren/Dienstleistungen oder Leistungen schließen, sofern diese über www.druck-generator.de in Auftrag gegeben werden.

§ 2 Vertragsabschluss

  1. Zur Bestellung wählt der Kunde (Auftraggeber) zunächst ein individuelles Produkt aus, füllt die sodann erscheinenden Onlineformulare aus, prüft auf der abschließenden Übersichtsseite die Richtigkeit seiner Angaben und schließt den Bestellvorgang mit der Betätigung des Buttons »Bestellung abschließen« ab. Mit dem Abschluss der Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Angebot ab. Ist die Bestellung erfolgreich versendet worden, so erhält der Kunde eine E-Mail, in welcher der Eingang der Bestellung bei der DiG/Plus GmbH bestätigt wird und dem Kunden alle notwendigen Informationen zur Bestellung sowie zum Produkt mitgeteilt werden. Diese Bestätigungsmail stellt noch keine Annahme des Auftrags des Kunden dar. Ein Vertragsabschluss und damit eine vertragliche Bindung über die einzelnen Leistungen kommt erst dann zustande, wenn die DiG/Plus GmbH das Angebot ausdrücklich durch eine Auftragsbestätigung oder durch schlüssiges Handeln, insbesondere durch Vorbereitung des Versands der Ware, annimmt.
  2. Der Kunde (Auftraggeber) kann die Bestellung jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters abbrechen. Die vor Abschluss der Bestellung erscheinende Übersichtsseite ermöglicht es dem Kunden, seine Angaben nochmals auf Eingabefehler hin zu prüfen und im Falle des Vorliegens eines Eingabefehlers diesen nach Betätigung des »Bestellung ändern«- Buttons zu korrigieren. Der Auftrag wird von der DiG/Plus GmbH gespeichert, dem Kunden mit der Bestätigungsmail zugesendet und kann dem Kunden im Falle des Verlusts der Unterlagen auf schriftliche Anforderung des Kunden in Abschrift gegen Erstattung der daraus entstehenden Aufwendungen übersendet werden.

§ 3 Widerrufsrecht

  1. Die DiG/Plus GmbH verkauft ausschließlich Druckereierzeugnisse, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden, so dass das Recht des Verbrauchers zum Widerruf eines Fernabsatzvertrages ausgeschlossen ist, § 312d Abs. 4 Nr. 1 BGB.

§ 4 Preise, Preisänderungen

  1. Die Preise schließen die gesetzlich gültige Umsatzsteuer ein.
  2. Die Kosten für Verpackung, Versand und sonstige Kostenkommen zum Preis hinzu und schließen die gesetzliche Umsatzsteuer ein.
  3. Nachträglich, d. h. nach Auftragsannahme durch die DiG/Plus GmbH, veranlasste Änderungen des Auftrages sowie Änderungen angelieferter oder übertragener Daten werden nach ihrem jeweiligen zeitlichen Aufwand in Rechnung gestellt.
  4. Sofern die Daten des Auftraggebers nicht den Vorgaben der DiG/Plus GmbH entsprechen und durch eine entsprechende Anpassung der Druckdaten Fehler an dem Endprodukt entstehen, gehen diese nicht zu Lasten der DiG/Plus GmbH. Der Auftraggeber erklärt ausdrücklich, dass diese Arbeiten auf sein Risiko erfolgen. Eine Reklamation ist folglich ausgeschlossen. Solche Arbeiten werden nach ihrem jeweiligen zeitlichen Aufwand berechnet.

§ 5 Auftragsausführung/Freigabe durch den Auftraggeber

  1. Die DiG/Plus GmbH führt alle Aufträge, sofern nicht schriftlich, per Fax oder E-Mail anders vereinbart, auf der Grundlage der vom Auftraggeber angelieferten bzw. übertragenen Daten aus. Die Daten sind in den von der DiG/Plus GmbH angegebenen Dateiformaten und Spezifikationen anzuliefern. Die Inhalte der Datenblätter sind zwingend zu beachten. Für abweichende Dateiformate kann die DiG/Plus GmbH dem Auftraggeber eine fehlerfreie Leistung nicht gewährleisten, außer dieses Format ist von der DiG/Plus GmbH schriftlich genehmigt. Der Auftraggeber haftet in vollem Umfang für die Richtigkeit dieser Daten, auch wenn Datenübertragungs- oder Datenträgerfehler vorliegen, diese aber nicht von der DiG/Plus GmbH zu verantworten sind.
  2. Zulieferungen aller Art durch den Auftraggeber oder durch einen von ihm eingeschalteten Dritten, dies gilt auch für Datenträger und übertragene Daten, unterliegen keiner Prüfungspflicht von Seiten der DiG/Plus GmbH. Bei Datenübertragungen hat der Auftraggeber vor Übersendung jeweils dem neuesten technischen Stand entsprechende Schutzprogramme für Computerviren einzusetzen. Die Datensicherung obliegt allein dem Auftraggeber. Die DiG/Plus GmbH ist berechtigt, Kopien anzufertigen.

§ 6 Lieferzeiten, Liefergebiet

  1. Sofern nicht schriftlich eine feste Frist oder ein fester Termin vereinbart ist, erfolgen die
    Lieferungen und Leistungen der DiG/Plus GmbH schnellstmöglich, spätestens jedoch innerhalb einer Frist von ca. vier Wochen.
  2. Bei Vorliegen von durch die DiG/Plus GmbH zu vertretenen Lieferverzögerungen wird die Dauer der vom Auftraggeber gesetzlich zu setzenden Nachfrist auf zwei Wochen festgelegt, die mit Eingang der Nachfristsetzung beim Auftragnehmer beginnt.
  3. Die Einhaltung der Liefer- und Leistungsverpflichtungen der DiG/Plus GmbH setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Auftraggebers voraus. Fixtermine für die Leistungserbringung sind nur gültig, wenn diese von der DiG/Plus GmbH als Fixtermin, Festtermin oder verbindlicher Termin, bestätigt sind. Bei Fixterminen besteht bei Terminüberschreitung für den Auftraggeber das Recht zum sofortigen kostenfreien Rücktritt vom Vertrag. Bis zum Zeitpunkt der schriftlichen Mitteilung des Rücktritts können von der DiG/Plus GmbH die bereits erbrachten und vom Auftraggeber abgenommenen Lieferungen und Leistungen berechnet werden, es sei denn, der Aufraggeber wird durch die Berechnung wirtschaftlich unangemessen benachteiligt.
  4. Kommt der Auftraggeber in Annahmeverzug, so ist die DiG/Plus GmbH berechtigt, Ersatz des ihm entstehenden Schadens zu verlangen; mit Eintritt des Annahmeverzugs geht die Gefahr der zufälligen Verschlechterung und des zufälligen Untergangs auf den Auftraggeber über.
  5. Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands.

§ 7 Gefahrenübergang – Versand

  1. Die Gefahr geht auf den Auftraggeber über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person übergegeben worden ist oder zwecks Versendung das Werk der DiG/Plus GmbH bzw. der von ihr beauftragten Druckerei verlassen hat. Wird der Versand auf Wunsch des Auftraggebers verzögert, geht die Gefahr mit der Meldung der Versandbereitschaft auf ihn über.
  2. Die Lieferung erfolgt an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Eine abweichende
    Vereinbarung bedarf der schriftlichen Zustimmung der DiG/Plus GmbH.
  3. Der Versand erfolgt auf Rechnung des Auftraggebers.

§ 8 Rechte des Auftraggebers wegen Mängeln/Gewährleistung

  1. Hat der/die gelieferte Gegenstand/Ware/Leistung nicht die vereinbarte Beschaffenheit oder eignet sich nicht für die nach dem Vertrag vorausgesetzte oder die Verwendung allgemein oder hat er/sie nicht die Eigenschaften, die der Auftraggeber nach den öffentlichen Äußerungen der DiG/Plus GmbH erwarten kann, leistet die DiG/Plus GmbH grundsätzlich Nacherfüllung durch Nachlieferung einer mangelfreien Sache. Mehrfache Nachlieferung ist zulässig. Schlägt zweifache Nacherfüllung fehl, kann der Auftraggeber nach seiner Wahl den Kaufpreis angemessen herabsetzen oder vom Vertrag zurücktreten.
  2. In allen Herstellungsverfahren können geringfügige Abweichungen vom Original nicht beanstandet werden.
    Dies gilt insbesondere bei:
  3. Das gleiche gilt technisch bedingt für den Vergleich zwischen sonstigen Vorlagen (wie z.B. Proofs und Ausdruckdaten, auch wenn sie vom Auftragnehmer erstellt wurden) und dem Endprodukt.
  4. Produktionsbedingt kann bei der Platzierung nicht auf die Laufrichtung des Papiers geachtet
    werden. Ein hierdurch bedingtes leichtes Aufbrechen beim Falzen sowie Abweichungen in der
    Festigkeit bzw. Steifheit des Produktes sind hinzunehmen und können nicht beanstandet werden.
  5. Für Abweichungen in der Beschaffenheit des eingesetzten Materials haftet die DiG/Plus GmbH nur bis zur Höhe des Auftragswertes.
  6. Mängel eines Teils der gelieferten Ware berechtigen nicht zur Beanstandung der gesamten
    Lieferung, es sei denn, dass die Teillieferung für den Auftraggeber ohne Interesse ist.
  7. Mehr- oder Minderlieferungen bis zu 5 % der bestellten Ware sind hinzunehmen. Hierzu zählen
    auch Makulatur, Anlaufbögen, Einrichtexemplare weiterverarbeitender Maschinen,
    produktionsbedingter Verschnitt der oberen und unteren Bögen, welche nicht aussortiert werden.
  8. Weitergehende Ansprüche gleich aus welchem Rechtsgrund – des Auftraggebers sind
    ausgeschlossen. Für Schäden, die nicht den gelieferten Gegenstand betreffen, übernimmt die
    DiG/Plus GmbH keine Haftung.
  9. Werden am gelieferten Gegenstand/Ware/Leistung Veränderungen durch den Auftraggeber oder Dritte vorgenommen, ist die Haftung der DiG/Plus GmbH ausgeschlossen.
  10. Ansprüche wegen Mängel gegen die DiG/Plus GmbH stehen nur dem unmittelbaren Auftraggeber zu und sind nicht abtretbar.
  11. Beruht ein Mangel auf dem Verschulden der DiG/Plus GmbH, kann der Auftraggeber unter den in § 9 bestimmten Voraussetzungen Schadenersatz verlangen.

§ 9 Haftung auf Schadenersatz

  1. Schadensersatzansprüche des Auftraggebers wegen offensichtlicher Sachmängel der gelieferten Ware sind ausgeschlossen, wenn er den Mangel nicht innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach Ablieferung der Ware der DiG/Plus GmbH anzeigt.
  2. Die Haftung des Auftragnehmers auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund
    (insbesondere bei Verzug, Mängeln oder sonstigen Pflichtverletzungen), ist auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.
  3. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für die Haftung der DiG/Plus GmbH
    wegen vorsätzlichen Verhaltens oder grober Fahrlässigkeit, für garantierte Beschaffenheitsmerkmale, wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz.

§ 10 Eigentumsvorbehalt

  1. Bis zur vollständigen Bezahlung der Ware durch den Auftraggeber behält sich die DiG/Plus GmbH das Eigentum an der gelieferten Ware vor. Während des Bestehens des Eigentumsvorbehaltes darf der Auftraggeber die Ware (nachfolgend: Vorbehaltsware) nicht veräußern oder sonst über das Eigentum hieran verfügen.
  2. Bei vertragswidrigem Verhalten des Auftraggebers – insbesondere bei Zahlungsverzug – ist die DiG/Plus GmbH berechtigt vom Vertrag zurückzutreten und die Vorbehaltsware heraus zu verlangen.

§ 11 Zahlung

  1. Die Zahlung erfolgt nach Rechnungsstellung innerhalb eines Zahlungszieles von 14 Kalendertagen per Überweisung oder Lastschrifteinzug.
  2. Die DiG/Plus GmbH erstellt Rechnungen ausschließlich in Papierform und stellt diese dem Auftraggeber zu.
  3. Im Falle von Rücklastschriften hat der Auftraggeber die der DiG/Plus GmbH von der ausführenden Bank in Rechnung gestellten Kosten zu erstatten, es sei denn, der Auftraggeber hat dies nicht zu vertreten.

§ 12 Patente/Urheberrechte/Marken

  1. Die DiG/Plus GmbH wird den Auftraggeber und dessen Abnehmer wegen Ansprüchen aus
    Verletzungen von Urheberrechten, Marken oder Patenten und dergleichen freistellen, es sei denn, der Entwurf eines Liefergegenstandes/die gelieferten Daten stammt/en vom Auftraggeber.
  2. Die Freistellungsverpflichtung der DiG/Plus GmbH, wie in § 12 benannt, ist betragsmäßig auf den vorhersehbaren Schaden begrenzt. Zusätzliche Voraussetzung für die Freistellung ist, dass der DiG/Plus GmbH die Führung von Rechtstreiten überlassen wird und dass die behauptete
    Rechtsverletzung ausschließlich den Liefergegenstand ohne Verbindung oder Gebrauch mit anderen Produkten zuzurechnen ist.
  3. Die DiG/Plus GmbH hat wahlweise das Recht, sich von den in diesen Paragraphen übernommenen Verpflichtungen dadurch zu befreien, dass sie entweder:
    1. die erforderlichen Lizenzen bezüglich der angeblich verletzten Rechte (Urheberrechte, Marken
      oder Patente usw.) beschafft oder
    2. den Auftraggeber einen geänderten Liefergegenstand bzw. Teile davon zur Verfügung stellt, die im Falle des Austausches gegen den verletzenden Liefergegenstand bzw. dessen Teil den
      Verletzungsvorwurf bzgl. des Liefergegenstandes beseitigen.

§ 13 Gewerbliche Schutzrechte und Urheberrechte

  1. Der Auftraggeber haftet alleine, wenn durch die Ausführung seines Auftrages Rechte Dritter,
    insbesondere Urheber-, Marken- oder Patentrechte und dergleichen verletzt werden. Der Auftraggeber erklärt, dass er im Besitz der Vervielfältigungs- und Reproduktionsrechte der eingereichten Unterlagen ist. Der Auftraggeber stellt die DiG/Plus GmbH von allen Ansprüchen Dritter wegen einer diesbezüglichen Rechtsverletzung frei.

§ 14 Copyright

  1. Für von der DiG/Plus GmbH im Auftrag des Auftraggebers erbrachte Leistungen, insbesondere an graphischen Entwürfen, Bild- und Textmarken, Layouts usw. behält sich die DiG/Plus GmbH alle Rechte vor (Copyright). Der Auftraggeber bezahlt mit seinem Entgelt für diese Arbeiten nur die
    erbrachte Arbeitsleistung selbst, nicht jedoch die Rechte am geistigen Eigentum, insbesondere nicht das Recht der weiteren Vervielfältigung. Das Copyright kann dem Auftraggeber oder einem Dritten gegen Entgelt übertragen werden, wenn dies schriftlich vereinbart ist. Die Rechte gehen in diesem Fall erst mit Bezahlung des vereinbarten Entgelts in das Eigentum des Auftraggebers bzw. des Dritten über.
  2. Es besteht keine Herausgabepflicht der DiG/Plus GmbH im Hinblick auf Zwischenerzeugnisse wie Daten, Lithos oder Druckplatten, die zur Herstellung des geschuldeten Endproduktes erstellt werden. Abweichende Vereinbarungen sind möglich und müssen schriftlich vereinbart sein.

§ 15 Geheimhaltung

  1. Falls nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart ist, gelten die der DiG/Plus GmbH im
    Zusammenhang mit Bestellungen unterbreiteten Informationen nicht als vertraulich.

§ 16 Daten und Auftragsunterlagen

  1. Alle vom Auftraggeber eingebrachten oder übersandten Daten werden nur nach schriftlicher Vereinbarung und gegen besondere Vergütung über den Zeitpunkt der Übergabe des Endproduktes hinaus archiviert. Sollen diese versichert werden, so hat dies bei fehlender Vereinbarung der Auftraggeber selbst zu besorgen. Eine Haftung durch die DiG/Plus GmbH für Beschädigung oder Verlust, aus welchem Grund auch immer, ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht bei grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Verhalten (siehe § 9).
  2. Das Recovern archivierter Daten, d. h. die Suche der Daten im Archiv, ihre Dekomprimierung und Vorbereitung für die weitere Bearbeitung wird entsprechend ihrem zeitlichen Aufwand berechnet.
  3. Hinweis: Der Auftraggeber nimmt davon Kenntnis, dass die DiG/Plus GmbH Daten aus dem Vertragsverhältnis (nach § 28 Bundesdatenschutzgesetz) zum Zwecke der Datenverarbeitung speichert und sich das Recht vorbehält, die Daten, soweit für die Vertragserfüllung erforderlich, Dritten (z. B. Paketdiensten, Versicherung) zu übermitteln.

§ 17 Anwendbares Recht, Teilnichtigkeit

  1. Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen der DiG/Plus GmbH und Auftraggebern gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  2. Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen
    sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller
    sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.

Impressum

DiG/Plus GmbH
Agentur für Kommunikation
Berliner Straße 69
13189 Berlin
Amtsgericht Charlottenburg, HRB 91363
Sitz der Gesellschaft: Berlin
Geschäftsführer: Volker Ludwig
USt-Id-Nr.: DE 813 833 958

Kontakt

DiG/Plus GmbH
Agentur für Kommunikation
Berliner Straße 69
13189 Berlin

support@druck-generator.de

Kontaktformular